Akteur

Marienkirche

Geschlossen

Die Marienkirche wurde zwischen 1247 und 1343 errichtet und gilt als ein herausragendes gotisches Bauwerk Schwabens. Die Belagerung Reutlingens durch Truppen des Landgrafs Heinrich Raspe war Anlass zum Kirchenbau. Die Bürger gelobten den Bau einer Kapelle zu Ehren der heiligen Jungfrau, falls die feindlichen Truppen abzögen. Als dies tatsächlich geschah, ließ das Heer einen Rammbock zurück, nach dessen Abmessungen die Länge des Kirchenschiffs festgelegt wurde. Auf dem 71 Meter hohen Westturm glänzt ein vergoldeter Engel von 1343. Im Stadtbrand 1726 wurde die Marienkirche schwer beschädigt, die innere Ausstattung ging verloren bis auf das spätgotische Heilige Grab und den Taufstein von 1499. Zwischen 1893 und 1901 wurde die Kirche im neogotischen Stil restauriert. Seit 1988 ist die Marienkirche "Nationales Kulturdenkmal".

Hier findest Du uns

Marienkirche

Am Weibermarkt 1
72764 Reutlingen

Öffnungszeiten

Montag:

Geschlossen

Dienstag:

10:00 – 17:30 Uhr

Mittwoch:

10:00 – 17:30 Uhr

Donnerstag:

10:00 – 17:30 Uhr

Freitag:

10:00 – 17:30 Uhr

Samstag:

10:00 – 12:30 Uhr

Sonntag:

10:00 – 12:00 Uhr

Kann an Feiertagen abweichen.

Bitte akzeptieren Sie um diesen Inhalt anzuzeigen.